info@aiedbz.it, curriculum@aiedbz.it
consultorioaiedbz@pec.it
  0471 979399

Postnatale Depression

Die postnatale Depression zu heilen, bedeutet der Mutter zu ermöglichen, sich um ihr Kind zu kümmern. Ein Projekt, das von der AIED Sektion in Bozen ins Leben gerufen und von ihr betreut wird. Die Schwangerschaft und die Stillzeit werden normalerweise als eine schöne Lebensphase erlebt. Leider ist es nicht immer so.

Die Schwangerschaft und die Geburt mit allen körperlichen, psychologischen und sozialen Veränderungen können auch als Stressfaktoren empfunden werden. In einigen Fällen können diese auch die Seelenruhe der Person stören und die Verletzlichkeit steigern.

Die Depression während und nach der Schwangerschaft muss geheilt werden. Dank des umfangreichen Angebots der Familienberatungsstelle für schwangere Frauen, haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, die gefährdeten Personen frühzeitig aufzufangen und ihnen gezielte psychologische Maßnahmen anzubieten.
Methodologie:

Das Projekt richtet sich an bis zu 170 schwangere Frauen, die sich im Jahr 2015 an AIED wenden können, um während der Schwangerschaft betreut zu werden. Die zukünftigen Mütter, die sich den Untersuchungen unterziehen, werden einen Test machen, damit festgestellt werden kann, ob sie an einer Depression erkranken könnten. In den Fällen, in denen ein Risiko besteht, wird eine Therapie vorgeschlagen. Das Ziel ist es, dass es den Frauen gelingt, sich selbst in Zukunft als Mütter wahrzunehmen, mit allen Erfolgen und Misserfolgen, die diese neue Beziehung mit sich bringt.

Comments are closed.